Kopfstand

Iyengar Yoga beruht – wie alle Formen von Yoga – auf verschiedenen Haltungen oder Positionen, zwischen denen man während einer Übung wechselt und die man jeweils für eine Weile hält. Das Einnehmen der Positionen, das Halten und Wechseln erfordern Übung und Konzentration. Beim Iyengar Yoga wird besonders stark darauf geachtet, dass die Positionen präzise eingenommen werden. Deswegen empfiehlt es sich, bereits die Grundlagen gemeinsam mit einem Lehrer zu üben, der „Anfängerfehler“ korrigieren kann. Später wird es dann leichter, auch allein zu praktizieren.

Die verschiedenen Haltungen beim Iyengar Yoga

Es gibt beim Iyengar Yoga viele Haltungen, die sich in Gruppen teilen lassen. Diese Haltungen heißen „Asanas“ und es gibt die Kategorien der Stehhaltungen, Vorwärtsstreckungen, Drehungen und Rückwärtsstreckungen. Dazu kommen regenerative Haltungen und Umkehrsstellungen. Wir stellen heute hier einige Haltungen vor, die ein gutes Bild von Iyengar Yoga vermitteln. Bitte denken Sie daran, dass die richtige Durchführung nicht ohne einige Übung möglich ist und manche Menschen Hilfsmittel benötigen.

Haltung 1: Tadasana Samasthiti

Viele Leute würden diese Position kaum als spezielle Haltung erkennen – bis sie sie einmal wirklich ausprobiert haben. Man steht dabei aufrecht, mit geschlossenen Füßen und neben dem Körper lang ausgestreckten Armen. Die Handflächen sind ebenfalls gestreckt, die Finger aneinandergelegt. Der Kopf ist gerade und der Blick nach vorn gerichtet.

Es ist sehr wichtig, diese Grundhaltung (eine der Stehhaltungen) wirklich zu verinnerlichen. Wenn Sie noch nie Yoga praktiziert haben, probieren Sie diese Haltung einfach aus und beobachten Sie, wie Ihr Körper reagiert. Sie werden – gerade vor einem Spiegel – schnell feststellen, dass Sie vermutlich sehr selten wirklich geradestehen, Ihre Arme immer etwas angewinkelt halten oder den Kopf zur einen oder anderen Seite neigen. Deswegen kann eine spezifische Haltung zu Beginn auch unangenehm sein oder schnell ermüden. Überanstrengen Sie sich nicht – auch wenn Sie „nur“ stehen.

Haltung 2: Tadasana Paschima Namaskar

Diese Position würden die meisten Leute sofort als Yoga-Übung erkennen. Im Iyengar Yoga gehört sie auch zu den Stehpositionen. Man steht wiederum gerade, die Füße nebeneinander geschlossen und den Körper und Kopf aufrecht. Die Hände sind allerdings hinter dem Rücken zusammengelegt: Handflächen flach aufeinandergedrückt, und die Fingerspitzen zeigen nach oben.

Diese Haltung können Sie ohne Übung vermutlich nicht einnehmen – viele Kinder schaffen das aber noch. Sie kommen auch vielleicht mit einigen Verrenkungen oder Mühen selbst in diese Position. Elegant wirkt das dann aber vermutlich nicht und aus der Perspektive des Yoga ist es auch nicht wirklich hilfreich. Den Übergang zwischen verschiedenen Positionen zu erlernen ist so wichtig, wie die Positionen selbst mit Präzision halten zu können.

Haltung 3: Virasana

Eine weitere vermeintlich einfache Haltung ist das Virasana. Dazu kniet man so auf dem Boden, dass die Unterschenkel außen neben den Oberschenkeln auf dem Boden liegen. Die Fußsohlen zeigen nach oben und die Füße sind eine gerade Verlängerung des Unterschenkels. Die Handflächen ruhen oberhalb der Knie auf den Beinen, der Oberkörper ist aufrecht und der Blick geht nach vorn.

Wenn Sie versuchen, diese Position einzunehmen, werden Sie merken, wie selten Sie tatsächlich mit geradem Rücken sitzen. Schon nach kurzer Zeit spüren Sie vermutlich die Anspannungen, die sich darin festgesetzt haben.

Haltung 4: Ustrasana

Eine der Haltungen, an denen der Einsatz von Hilfsmitteln im Iyenga Yoga deutlich wird, ist das Ustrasana. Dabei kniet man ebenfalls auf dem Boden, aber die Knie liegen direkt nebeneinander. Der Oberkörper ist nach hinten über einen Hocker oder Stuhl gelehnt, auf dem auch die Unterarme ruhen. So wird der Oberkörper gestreckt.

Haltung 5: Salamba Sirasana

Beherrschen Sie den Kopfstand? Beim Salamba Sirasana steht man auf dem Kopf, die Arme hinter dem Kopf auf den Boden gelegt und der Rest des Körpers aufrecht nach oben gestreckt. Diese Haltung erfordert Konzentration und Präzision, die Sie in den Kursen lernen können.

Kopfstand

Wenn Sie neugierig darauf geworden sind, wie Sie diese Haltungen lernen können oder Ihre Praxis des Iyengar Yogas verbessern können, buchen Sie doch einen Kurstermin bei uns. Sie finden die Termine auf unserer Website und können sich auch telefonisch beraten lassen.